Osteopathie – Anwendung

Die Osteopathie bedient sich aller Strukturen, die der Körper uns zur Verfügung stellt, um Funktionsstörungen zu behandeln.

Parietale Osteopathie

Bewegungsapparat, Knochen,

Gelenke, Bänder, Muskulatur

Viscerale Osteopathie

Innere Organe

Gefäße

Craniosacrale Osteopathie

Nervensystem, Schädel-Kreuzbein, Rückenmark



Anwendungsbereiche der Osteopathie

Die Osteopathie ist für Kinder und Erwachsene aller Altersstufen geeignet. Erkundigen Sie sich gerne telefonisch bei mir, ob diese Behandlungsform für Sie in Frage kommt.
Aus rechtlichen Gründen kann ich an dieser Stelle keine Anwendungsbeispiele vorstellen, da dies als Heilversprechen missgedeutet werden könnte. Dies ist rechtlich nicht zulässig. Sie können sich über die vielfältigen Möglichkeiten auf den Seiten des Verbandes der Osteopathen (VOD), dessen Mitglied ich bin, informieren.



Osteopathie – Kosten

Behandlungskosten

Da die Osteopathie keine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen ist, müssen gesetzlich versicherte Patienten die Kosten hierfür selber tragen. Ein Teil der gesetzlichen Krankenkassen gewährt einen Zuschuss zur Behandlung. Bitte informieren Sie sich vor der ersten Behandlung bei Ihrer Krankenkasse und hier: www.krankenkasseninfo.de

 

Meine Behandlungskosten betragen:

Erwachsene/Kinder: Erstkontakt € 95,– / € 85,–   |   Folgetermine: € 85,– / € 75,–

 

Private Zusatz- oder Krankenversicherungen

In diesem Fall erhalten Sie von mir eine Rechnung nach der Gebührenordnung der Heilpraktiker.

Bitte auch hier vor der Behandlung ein Gespräch mit Ihrer Krankenkasse führen.

 

Liebe Patienten, ich bin Mitglied im Verband der Osteopathen Deutschland e. V.

Die Mitgliedschaft dieses Verbandes setzt eine abgeschlossene 5-jährige Ausbildung voraus. Eventuell übernimmt deshalb auch Ihre gesetzliche Krankenkasse einen Teil der Behandlungskosten. www.osteopathie.de/service-krankenkassenliste